AP3 - Multiskalare- & Multimodale Prüfdatengenerierung und Digitalisierung

Ziele:
Digitalisieren von inneren Bauteilstrukturen durch:
• Anwenden von roboterbasierten ZfP-Methoden wie UT, IR sowie Weiterentwicklung von XCT um diese Methode für große Referenzbauteile (mehrere Meter) anwenden zu können.
• Generieren von 3D-Defekt/ und Dehnungsverteilungen mit DIC und AE Systemen
• Generieren von hochauflösenden 3D Daten als Referenz durch konventionelle XCT-Systeme
• Generieren von Standard ZfP-Daten mittels konventioneller UT oder IR Prüfung.
• Zusammenfügen dieser multimodalen ZfP-Daten innerhalb einer Plattform

Beschreibung der Inhalte:
Durch den multimodalen ZfP-Ansatz soll garantiert werden dass keine kritischen Fehlergrößen im Referenzbauteil verborgen bleiben. Im Rahmen der zu entwickelnden Technologieplattform sollen Unterschiede in den Modalitäten hinsichtlich kritischer Defektarten, Defektgrößen, Messzeiten, Bauteilhandling, Datenverarbeitung und sonstige Einschränkungen erfasst werden um für zukünftige Aufgabenstellungen möglichst effiziente und konkrete Prüfanweisungen erstellen zu können. Folgende Tasks zum Erstellen eines Anforderungskatalogs für ZfP-Technologien inkl. Generierung von Referenzdaten werden bearbeitet:

Methode:
Roboterbasierte ZfP; Standard UT und stationäre XCT Methoden als Referenz zur Validierung der Ergebnisse auch an kleinen Bauteilausschnitten.
In Situ Übersichtsmethoden an gesamten Komponenten, Unterbrochene In Situ Methoden für Detailbereiche sowie stationäre 4D-XCT an kleinen Referenzproben
Die Datenaufbereitung der unterschiedlichsten ZfP-Methoden erfolgt größtenteils mit den bereits verfügbaren Standard-Softwaretools um diese dann in allgemein lesbare Formate wie 3D-RAW Volumen Datensätze, 3D Punktewolke oder als einfache Bilddatei zu speichern und in AP4 weiterzuverarbeiten. 

Partners

.

Förderung

Dieses Projekt wird vom FFG-Programm: TAKE-OFF Das österreichische Luftfahrtprogramm gefördert.
Projektnummer: 874540
Titel: Digitalisierungsplattform zur prädikativen Bewertung von Luftfahrtbauteilen mittels multimodaler multiskalarer Inspektion

Login Form