AP2 - Detailspezifikation, Technologieplattform und CFK Referenzproben

Ziele:
• Festlegen/Designen von 1-3 konkreten Referenzbauteilen pro Firmenpartner. Verwendung für die gesamte Projektlaufzeit und alle zu entwickelnden Methoden.
• Fertigung der Referenzbauteile und von repräsentativen Probekörper sowie weitere Probenpräparation für Detail Untersuchungen sowie Bereitstellen der dazugehörige mechanische Prüfaufbauten.
• Entwicklung einer Technologieplattform, die die Aufrechterhaltung der globalen Führungsposition aller beteiligten Partner garantiert. Es wird ein detailliertes Verständnis über neuartige Verbundkomponenten generiert.

Beschreibung der Inhalte:
Im Rahmen von diesem Arbeitspaket sollen eigene Testproben, Demonstrator-Bauteile und Referenzproben gefertigt werden und diese dann in AP3 mit ZfP-Methoden geprüft und dadurch digitalisiert werden. Ausgewählte Komponenten werden während der ZfP in AP3 mechanisch belastet.
Die Digitalisierungsplattform „BeyondInspection“ bietet die Technologie zur Charakterisierung, Modellierung und Simulation von Faserverbundkomponenten, um die Komplexität in Form und Struktur zu erhöhen und auch die Integration von Funktionen in diese Komponenten zu erhöhen und gleichzeitig Materialverbrauch, Ausschuss und Gewicht zu reduzieren.

Methode:
• Fertigung und Bereitstellung von Testproben und Referenzbauteilen mit unterschiedlichen Mikrostrukturmerkmalen
• Bereitstellung von komplexen CFK-Bauteilen und Multimaterialkomponenten: Pro Firmenpartner werden 1-3 Bauteilgeometrien definiert und gefertigt.
• Bereitstellen von notwendigen Versuchsaufbauten für die mechanische Prüfung

 

Partners

.

Förderung

Dieses Projekt wird vom FFG-Programm: TAKE-OFF Das österreichische Luftfahrtprogramm gefördert.
Projektnummer: 874540
Titel: Digitalisierungsplattform zur prädikativen Bewertung von Luftfahrtbauteilen mittels multimodaler multiskalarer Inspektion

Login Form